Übersicht
; ; : Johannes Freder und Paul Risman: 43 Geistliche Lieder; Reinschrift mit Korrekturen Freders vielleicht für einen Druck; neben Freders Hand findet sich eine unbekannte Schreiberhand, Bl. 226r-233r und 234r-238v (Bl. 226r-228r - Freder: "Gott vater im himmelreich", Wackernagel 3, 230f.; 228r-v - Freder: "Ich danck dir Gott", Wackernagel 3, 234; 228v-229r - Georg Thmyus [Klee]: "Ach Gott mein hort", Wackernagel 3, 1289; 229v-231r - Freder: "Ah Herr mit deiner hulff", Wackernagel 3, 233; 231v-233r - Freder: "Meine Seele sol aus hertzen grund", Wackernagel 3, 236; 233r-v: "O gutiger barmhertziger Gott", Volz, 72; 234r-235r - Freder: "Die nacht die ist vorgangen nu", Wackernagel 3, 247 und 248, Str. 7; 235r-v - Freder: "Al die da sind recht Gottes kind", Wackernagel 3, 248; 235v-237r - Freder: "Nu ist die angenem zeit", Wackernagel 3, 238; 237r-238v - Freder: "Es solt der Mesch nicht sein allein", Wackernagel 3, 241; 238v-239r - Freder: "Ach lieber herre Jesu Christ", Wackernagel 3, 240; 239v-240v - Freder: "Es hatt wol keinen schein vnd pracht", Wackernagel 3, 242; 241r: "Ich rief zu Gott dem vater mein", Volz, 72f.; 241v: "Die Welt so hatt geliebet Gott", Volz, 73; 241v: "Gott vater der barmhertzigkeit", Volz, 73; 241v: Dir sei Gott herr, lob preis vnd ehr, Volz, 73; 242r - Freder: "Die augen aller kreatur", Wackernagel 3, 245; 242r-v - Paul Risman: "Dem herrn dancktaus hertzen grund", Wackernagel 4, 743 und Volz, 79; 243r-v - Freder: "Ich dancke dir Gott lieber Herr", G. Mohnike, Des J. Fredeus Leben,Bd. 3, Stralsund 1840, 30, Nr. 16; 243v: "Ach lieber Gott behut vns disse nacht", Volz, 73f.; 244r-v: "O himlscher Vater gütiger Gott", Volz, 74; 244v-245r: "Dem herren danckt aus hertzen grund", Volz, 74; 245v-246v - Freder: "Von gantzen hertzen dancket Gott", Wackernagel 3, 244; 246v-247v - Freder: "Es sein ser gros des Herrn werck", Wackernagel 3, 244; 247v-248v - Freder: "Wen vns der Herr ein Creutz aufflegt", Wackernagel 3, 244; 248v-250r - Freder: "Die Christen leiden grosse nott", Mohnike 3, 32, Nr. 19; 250r-251r - Freder: "Gros ist des hern Barmhertzigkeit", Mohnike 3, 32f., Nr. 20; 251r-v: "Kompt her zu mir on alle scheuw", Vol, 74f.; 251v-252v: "Nach Gottes Reich vnd Gerechtigkeit", Volz, 75; 253r: "Nach willen dein Gott Vater mein", Volz, 75; 253r-254r - Freder: "Wol dem, der kein gemeinschafft hat", Wackernagel 3, 243; 254r-v: "Herr Gott, du bist mein hulff allein", Volz, 75f.; 254v-255r: "Ach Herr mein Gott, Ich hoff auf dich", Volz, 76; 255v: "Des Herren Harr sei vnuerzagt", Volz, 76; 255v: "Herr, deine werck sind viel vnd gros", Volz, 76f.; 256r: "Gott ist mein licht, Gott ist mein Heil", Volz, 77; 256v: "Das ist ein selig volck allein", Volz, 77; 256v-258r: "Ein Christ mus Gottes willen lern", Volz, 77f.; 258v: "Es ist gudt auff den herren trauwn", Volz, 78; 258r-v: "All die da trauwn auff Gott den hern", Volz, 78; 258v: "Es ist ein Mensch in seinem lebn", Volz, 78; 258v: "In meinem zagen meint Ich, herr", Volz, 78; 258v: "Herr, schaff vns beistant in der nott", Volz, 78): >Geistliche Lieder<, Wittenberg Lutherstadt
email
twitter
whatsapp
QR Code
  • Um diese Liste sehen zu können, melden Sie sich bitte an.

      thulb-logo-gray