Übersicht
; : Von Gottes Gnaden, Wir Friederich, Hertzog zu Sachsen, Jülich, Cleve und Berg, auch Engern und Westphalen, Land-Graf in Thüringen, Marggraf zu Meissen, Gefürsteter Graf zu Henneberg, Graf zu der Marck und Ravensberg, Herr zu Ravenstein und Tonna, [et]c. Entbiethen allen und jeden Unsern getreuen Land-Ständen von Prälaten, Grafen, Herren ... auch andern Unsern Unterthanen, Angehörigen, und Verwandten Unsern gnädigsten Gruß, und fügen Denenselben zuwissen, welchergestalt Ihro Kayserl. Majest. wieder die Aufkauff- und Ausführung derer Pferde, ein allgemeines ausdrückliches Verboth ergehen zu lassen, der Nothdurfft befunden, welches nachfolgenden Innhalts: Wir Carl, der Sechste, von Gottes Gnaden, erwehlter Römischer Kayser ... Entbiethen N. N. allen und jeden ... Nachdem Uns von verschiedenen Orten die umständliche Nachricht zu gekommen, welchergestalt eine ... ungewöhnliche Menge der besten Pferde, von Christen und Juden, in des H. Römischen Reichs Landen aufgekauffet, und hinaus geführet werden, ... Als gebiethen und befehlen Wir, ... Sie wollen ... alle und jede Aufkauff- und Ausführung der Pferde aus dem Reich ... verbiethen und einstellen ... : Geben in Unser Stadt Wien, den 26. Jul.1733. ... Carl. vt F. L. B. u. F. z. B. u. W. H. z. F. ad Mandatum Sac. Cæsar. Majest. proprium, L. S. Frey-Herr v. Glandorff ; Damit nun auch demselben von jedermann in Unserm Fürstenthum, ... gehorsamste Parition geleistet werde; Als haben Wir obstehendes Patent zu männlicher Wissenschafft hiermit publiciren, und öffentlich anschlagen lassen wollen ... ; Datum Friedenstein, den 24. Sept. 1733., [Gotha], 1733
facebook
twitter
email
whatsapp
QR Code
  • Um diese Liste sehen zu können, melden Sie sich bitte an.

      thulb-logo-gray